Hühnergott (#juniverse)

Hühnergott

Am Lederbande trägt Annette
einen Stein mit Loch als Kette.
Sie fand ihn einst am großen Meer,
darüber freute sie sich sehr.

Doch neulich, in der Straßenbahn,
sah eine Frau sie komisch an,
die starrte auf den Stein und lachte,
was Anette wütend machte.

„Was soll das?“, fragte sie unsicher
und erntete erneut Gekicher.
„Beten Sie in einer Not
zu Ihrem hübschen Hühnergott?“

Sie zeigte auf Annettes Kette,
eigentlich war sie `ne Nette.
„Früher hängte man solche Steine
im Hühnerhof an eine Leine,

er sollte das Federvieh bewachen,
deshalb musste ich so lachen.
Doch, wer weiß, vielleicht kann`s nützen,
auch Sie im Leben zu beschützen.“

Gibt`s `ne Moral für die Geschicht?
Nö, eigentlich nicht!

© Regina Meier zu Verl