Lebensdrabble 15 „Das weiße Eheschlafzimmer“

Das weiße Eheschlafzimmer

Ein Nachbar hatte für Schwesterchen Elke und mich ein „Eheschlafzimmer“ gebaut, weiß lackiert. Ehebett, Kleiderschrank, Frisierkommode und zwei Nachschränkchen gehörten dazu. Mein Bruder hatte ein eigenes Zimmer, wollte aber nicht da schlafen, sondern bei uns in der Mitte. Wir wehrten uns gern dagegen, aber Uwe gewann meist und lag dann selig in der Besucherritze. „Gina, erzählst du uns eine Geschichte?“, bat er, und ich erzählte. Immer aus dem Kopf und immer lustig. Wir lachten und kicherten um die Wette, bis unsere Mutter Einhalt gebot und wir leise weitermachten. So kommt es, dass ich schon mein ganzes Leben lang Geschichten erzähle.
100 Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s