Freundschaft

Mein Kaktus auf der Fensterbank
Schaut traurig aus, ist er wohl krank?
Fehlt ihm Gesellschaft oder Dünger,
na ja, er wird ja auch nicht jünger.
Zog bei mir ein vor vielen Jahren,
als wir noch jung und knackig waren.
Bei mir knackts nun in den Gelenken,
du Kaktus musst daran nicht denken.
Doch eines haben wir gemeinsam,
oft fühlen wir uns schrecklich einsam.
Irgendwann, ich muss es dir sagen,
wird unser letztes Stündlein schlagen
ich geh dann ein in die Geschicht‘
als die, die mit dem Kaktus spricht!

© Regina Meier zu Verl

Zeichnung Regina Meier zu Verl

Christoph ist eine Fortsetzung dazu eingefallen, danke Christoph
Ich, der Kaktus auf der Fensterbank,
zwar bin ich alt, jedoch nicht krank.
Was denkt Regina von mir bloß,
Die Sonne fehlt, die ich genoss.
Ein wenig Sonne, und viel Licht
mehr brauch‘ ich als der Kaktus nicht.

6 Kommentare zu „Freundschaft

  1. Herrlich, sehr schön!
    Ein Loblied auf den Kaktus. Ich denke nicht, dass er krank ist.
    Ein wenig einsam vielleicht. Jetzt, wo es heller wird, die Sonne scheint
    fühlen wir uns gleich besser. Bestimmt auch Dein Kaktus, liebe Regina.

    Vielleicht summt er sogar schon vor sich hin.

    Ich, der Kaktus auf der Fensterbank,
    zwar bin ich alt, jedoch nicht krank.
    Was denkt Regina von mir bloß,
    Die Sonne fehlt, die ich genoss.
    Ein wenig Sonne, und viel Licht
    mehr brauch‘ ich als der Kaktus nicht.

    Christoph

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s