Lagerfeuer (#juniverse)

Lagerfeuer

Was wird einmal aus meinen Briefen,
wenn ich die Welt verlassen muss?
Briefe, die über Jahre liefen,
der Austausch damals ein Genuss.
Ein jedes Wort an mich gerichtet,
ich weiß die Antworten genau,
sehr oft hab ich sie dir gedichtet,
das Briefpapier war himmelblau.
Die Briefe flogen in die Ferne,
und doch waren wir uns ganz nah,
ich hatte dich, mein Freund so gerne,
wie’s dir wohl geht? Bist du noch da?
Diese Briefe sind ein Schatz,
ich bewahre sie im Herzen,
doch nun finden sie den Platz
im Feuer und die Flammen schmerzen
ein wenig nur, es muss so sein,
ich will unser Geheimnis wahren,
wehmütig schau ich ins Feuer hinein.
Wie gute Freunde wir doch waren!

© Regina Meier zu Verl

 

4 Kommentare zu „Lagerfeuer (#juniverse)

  1. Ja, Briefe sind ein Schatz, das weiß ich wohl.
    Viele Briefe in meinem Leben habe ich geschrieben – und schreibe immer noch.
    Auch ich erinnere mich gerne an die Zeiten, wo meine Briefe noch gelesen wurden.
    Sämtliche von mir geschriebenen Briefe sind vorhanden und in Verwahrung bei meinem Sohn.
    Dort sind sie sicher und verbleiben dort.
    Einen einzigen Brief (an meinen Vater) habe ich geschrieben um ihn an einem bestimmten Tag
    zu verbrennen. Es musste sein.
    Christoph

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Regina, der Inhalt dieser Briefe ist nicht nur in deinem Herz geborgen. Das Feinstoffliche birgt alles was war, auch jegliches Urwissen sorgfältig und abrufbar. Insofern man den Schlüssel dazu findet … nichts geht verloren. Ein ganz herzlicher Gruß aus Stuttgart, Elli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s