Grünkohlzeit

Grünkohlzeit
Im Herbst, das weiß ein jeder wohl,
wächst auf dem Feld der grüne Kohl,
der dann, wenn es erst draußen friert
sein Leben schnell im Topf verliert.
Mit Mettwurst und gehackten Zwiebeln,
das darf man mir gar nicht verübeln,
mach ich mich dann über ihn her,
oh ja, ich mag ihn wirklich sehr.
Schon bald ist es wieder soweit,
ich freu mich auf die Grünkohlzeit.
© Regina Meier zu Verl

plant-1011492_1280
Bildquelle Oldiefan/pixabay

3 Kommentare zu „Grünkohlzeit

  1. Grünkohl-Zeit, Herrlich!
    Grünkohl, Kassler – und Kohlwurst gibt es bei uns seit Jahren zum Heiligabend.
    Ein herrliches Gericht ( Kohlwurst, eine Art Bregenwurst aber mit einer festeren Konsistenz)
    Zur Verfeinerung des Grünkohls Helle und Dunkle Grützwurst geben.
    Dieses Gericht ist beheimatet im Großraum Hamburg – Stade. Sehr lecker!

    Danke, für das Gedicht.

    Christoph

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Christoph,
      wir kochen den Grünkohl auch gern mit Kassler und Kohlwurst. Ich persönlich esse ihn am liebsten als Eintopfgericht mit Kartoffeln, aber auch einzeln schmeckt er mir, dann gern mit Bratkartoffeln. Wie kommt es nur, dass ich, obwohl ich gerade vom Mittagstisch komme, schon wieder Appetit bekomme?
      Viele Grüße
      Regina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s